Beim Schreiben eines Buches, sammeln sich immer eine Menge zusätzlicher Informationen an, die aber meistens nur zu einem kleinen Teil in die Geschichte einfließen. Oftmals ist es aber viel zu schade, diese Hintergrundinformationen unbeachtet in der Schublade verschwinden zu lassen, besonders wenn aufwendige Recherchearbeit damit verbunden war. Zusätzlich stellen sie möglicherweise interessante Details für Leser dar, die noch etwas tiefer in die Welt der Neschken einsteigen wollen.


An dieser Stelle dann aber auch gleich eine Warnung. Die Inhalte der folgenden Seiten können Spoiler enthalten und sind nicht für Leser geeignet, die die entsprechenden Teile noch nicht gelesen haben.

Das schreibt die Presse!

Markus Linnemanns Erstling ist ein spannendes Buch mit Gruseleffekt, das nicht unberührt lässt... zum Artikel

Markus Linnemann hat jetzt den ersten Schritt zu einem Fantasy-Story-Projekt gewagt, das keine Eintagsfliege bleiben soll... zum Artikel